Erfahrungsbericht Heft: Eltern- und Schülergespräche

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Das Heft im DIN A 4-Format hat einen schlichten, aber dennoch liebevollen stabilen Pappeinband, der m. E. ausreichend ist und keines weiteren Schutzumschlages bedarf. Vom Stil her ist es genau wie der Unterrichtsplaner angefertigt und daher eine wirklich tolle Ergänzung.

Im Wesentlichen besteht das Heft aus 3 Teilen: 1. Gesprächsnotizen 2. Gesprächsverlauf 3. Vertrag

1.Gesprächsnotizen: Hier kann man auf 15 Seiten Gespräche notieren und am Ende in einem farblich unterlegten Feld das Ergebnis schriftlich fixieren. Die 6 Zeilen für Gesprächsnotizen sind m.E. für kurze Gespräche ausreichend. Nett finde ich den gestalteten "Kopf", in welchem Datum, Thema und Teilnehmer übersichtlich eingetragen werden können. Da auf einer Seite Platz für je zwei Gespräche ist, finde ich den vorgesehenen Platz ausreichend. --> Ich nutze diesen Teil für die Dokumentation kurzer Telefonate. Für längere Gespräche eignet sich Teil 2. 

 

2. Gesprächsverlauf: Aufgebaut ist dieser Teil genau wie der erste. Man hat hier aber fast doppelt so viel Platz, um den Gesprächsverlauf zu notieren. Aus diesem Grund passt auch nur ein Gespräch auf eine Seite. Ergänzend zum Ergebnis gibt es hier auch ein Feld, um eine getroffene Vereinbarung schriftlich zu fixieren. Der Platz für 8 Gespräche ist m.E. zu gering. Ich hätte mir die doppelte Seitenanzahl in diesem Teil gewünscht. --> Ich nutze diesen Teil für längere Elterngespräche. Für "Problemkinder" lohnt es sich fast ein eigenes zusätzliches Heft anzuschaffen.

 

 

 

3. Vertrag: Der dritte Teil fällt genau wie der zweite Teil mengenmäßig etwas zu knapp aus. Gerade mal 5 Verträge finden hier Platz. Das ist etwas schade, denn die Seiten sind übersichtlich und gut strukturiert. Man kann hier Ziele und Vereinbarungen aufschreiben und am Ende von allen Parteien per Unterschrift besiegeln. -->Ich nutze diesen Teil für Verträge mit schwierigen Kindern: Kinder, die häufig zu spätkommen, ständig Hausaufgaben oder Arbeitsmaterial vergessen oder täglich stören. Aber auch zur Streitschlichtung, denn häufig geraten immer wieder die gleichen Parteien aneinander. FAZIT: Das Heft überzeugt durch die klare und übersichtliche Gliederung und Aufmachung. Einziges Manko: Zu wenige Seiten in Teil 2 + 3. Als Loseblattsammlung könnte man die Notizen gleich in die Schülerakten abheften.